Was fressen Marder?

Was fressen Marder?

Marder sind vorrangig Fleischfresser, aber insgesamt zählen sie zu den Allesfressern. Sie nehmen in Abhängigkeit von ihrer Art und der Jahreszeit auch pflanzliche Nahrung (Beeren, Früchte und Nüsse) zu sich. Man bezeichnet Marder als aktive Jäger.

Besonders an Mardern ist, dass viele Arten Beute zu sich nehmen, die größer und schwerer ist als sie selbst. Manche Wieselarten fressen beispielsweise Kaninchen, die größer sein können als sie selbst und der Vielfraß erbeutet viel größere Tiere (wie Tiere von der Größe eines Rentiers).

Einige Marderarten können gut klettern und verfolgen ihre Beute daher auch bis in Bäume. Wieder andere verfolgen ihre Beute bis in deren Erdbauten. Doch was fressen Marder nun genau?

Die Ernährung von Mardern

Da sie gute Jäger sind, erbeuten sie meist mehr als sie fressen können. Den Überschuss schleppen Marder in geeignete Verstecke für spätere Mahlzeiten als Vorrat. Marder brechen häufig in Hühnerställe ein und erlegen alle sich darin befindenden Tiere. Dies liegt nicht daran, dass der Marder alle Tiere fressen möchte, sondern er kann seinen Jagdinstinkt nicht bremsen, wenn alle Tiere wild herumflattern. Der Marder erlegt seine Beute meist durch einen Biss in das Genick, den Kopf oder die Kehle – kleinere Tiere auch durch einen Biss in die Brust. Die Jagdzeit ist hauptsächlich nachts, da Marder nachtaktive Tiere sind und tagsüber in ihrem Bau schlafen.

Marder stecken ihr Jagdrevier mithilfe von Duftmarken aus Urin und Kot ab. Fremde Marder im Jagdrevier werden angegriffen.

Da Marder Kulturfolger sind und sich bequem gerne in der Nähe von Menschen (und deren Müll) aufhalten, fressen Marder häufig gern kleinere Haustiere wie Kaninchen oder Hühner.

Beispiele für die Marder-Beute:

  • Vögel und deren Eier
  • Kleine Säugetiere
  • Wirbeltiere
  • Reptilien
  • Fische
  • Lurche
  • Insekten
  • Würmer
  • Krebstiere
  • Knollen
  • Nüsse
  • Früchte
  • Küchenmüll aus unseren Haushalten
  • Hühner aus dem Hühnerstall etc.
  • Kaninchen aus dem Kaninchenstall etc.
  • Tauben aus dem Taubenschlag etc.

Köder zum Anlocken eines Marders eignen sich z. B.

  • Pansen
  • Getrockneter Fisch
  • Getrocknetes Obst
  • Eier

Zählen Autokabel auch zur Ernährung?

Man könnte glatt denken, dass Marder Autokabel, Dämmmatten etc. auch sehr lecker finden. Das stimmt jedoch nicht, denn sie zerstören das Innenleben vom Motorraum aufgrund von starkem Revierverhalten. Möchten Sie Ihr Auto schützen, dann finden Sie hier weitere Informationen: Marderschutz Möglichkeiten für Ihr Auto.

Teile diesen Beitrag